Startseite
  Suche 

 

Rüstungsalarm in Stuttgart

Protest gegen Militärmesse ITEC 2018  mehr

Mitmachen:

Fordern Sie Wirtschaftsministerin Zypries auf, alle Rüstungsexporte an Staaten, die im Jemen Krieg führen, zu stoppen! mehr

Materialien:

Aktionsflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Blockade von KMW in Kassel: Block War

Unter dem Motto „Block War - Rüstungsindustrie friedlich stören“ haben rund 75 Rüstungsgegner am 8. September die zwei Liefertore des Panzerherstellers Krauss-Maffei Wegmann (KMW) in Kassel blockiert.

Wie die Kampagne "Kassel entrüsten" mitteilt, haben rund 75 Antimilitarist*innen an der Aktion teilgenommen und den Feierabend für die Rüstungsproduktion und eine Umstellung auf zivile Produktion, genannt Konversion gefordert. Sie erwarteten von der kommenden Bundesregierung einen gesetzlichen Stopp der Waffenexporte und die Förderung von ziviler statt militärischer Konfliktbearbeitung.

Zu dem neuen Bündnis "Kassel entrüstet" haben sich zahlreiche Friedens- und antimilitaristische-Gruppen zusammengefunden.