Startseite
  Suche 

 

Rüstungsalarm in Stuttgart

Protest gegen Militärmesse ITEC 2018  mehr

Mitmachen:

Vom 21. Mai bis zum 2. Juni 2018 findet unter dem Motto „Frieden geht!“ ein Staffellauf gegen Waffenexporte von Oberndorf nach Berlin statt.  mehr

Materialien:

Aktionsflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info
Die AG Friedenspolitik des Friedenskreises Halle  beteiligt am Aktionstag gegen Waffenhandel am 26.02.2012 mit einem Panzer als Blickfang.

Panzer und Trommeln:

Kritische Waffenparade der AG Friedenspolitik

Mit einer kreativen Aktion nahm die AG Friedenspolitik vom Friedenskreis Halle am Aktionstag gegen Waffenhandel teil, deren Fotos und Text (in Auszügen) wir hier veröffentlichen.

Ein Papp-Panzer, vier Trommeln, ein Megaphon, zahlreiche Unterschriften-listen und rund 25 Friedensaktivist_innen: am 26.2.2012 veranstaltete die AG Friedenspolitik eine Kritische Waffenparade, um gegen deutsche Rüstungsexporte zu protestieren.

Aktivisti_innen der AG Friedenspolitik des Friedenskreises Halle setzen sich am 26.02.2012 für ein Verbot von Rüstungsexporten ein.

Halle sollte auf der Protestlandkarte nicht fehlen. Also zog die AG Friedenspolitik mit einem selbst gebastelten Panzer und mit lautstarker Unterstützung von vier Trommler_innen der Aktionstheatergruppe Halle sowie weiteren Friedensaktivist_innen einmal von der Ulrichskirche bis zum Markt und zurück, verkündete dabei regelmäßig über Lautsprecher ihr Anliegen und sammelte rund 100 Unterschriften.

Zwar war an diesem Sonntag Nachmittag die Stadt nicht sehr voll, dafür konnten aber fast alle Menschen persönlich angesprochen werden. Neben viel Zuspruch („Gib her, ich bin gegen Waffen“) und Anregungen („Gegen Waffen als Kinderspielzeug würde ich sofort unterschreiben“), aber auch Indifferenz („es gibt doch wichtigeres“) gab es dabei einige berührende Geschichten und die Aufforderung eines älteren Paars: „Ich finde gut, was ihr da macht, macht weiter!“

Von der Aktion berichtete u. a. die Mitteldeutsche Zeitung und ein Video im Halle Forum

Zur AG Friedenspolitik