Startseite
  Suche 

 

Rüstungsalarm in Stuttgart

Protest gegen Militärmesse ITEC 2018  mehr

Mitmachen:

Fordern Sie Wirtschaftsministerin Zypries auf, alle Rüstungsexporte an Staaten, die im Jemen Krieg führen, zu stoppen! mehr

Materialien:

Aktionsflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

 

Pressemitteilung 28. März 2017

Protest vor Daimler-Hauptversammlung in Berlin

Mit Protestpostkarten vor Beginn der Hauptversammlung demonstrieren morgen früh ab 8.15 die Kritischen Aktionäre gegen das Daimler-Dieselabgas-Desaster, den Export von Mercedes-Militärfahrzeugen und die Vergiftung von Trinkwasser durch Formel-1-Partner Petronas.

Auf dem Aktionärstreffen fordert Verkehrsexperte Jens Hilgenberg morgen von Daimler-Chef Dieter Zetsche „Fahrzeuge mit überhöhten Emissionen sollten von der Daimler-AG nicht mehr in den Verkehr gebracht werden.“ Aktionärsvertreter Holger Rothbauer stimmt gegen die Entlastung des Vorstandes: „weil im Geschäftsbericht die Rückstellungen für Risiken aus Rechtsstreitigkeiten im Rahmen des Diesel- und Abgasskandals nicht ausreichend bewertet wurden.“

Aktionärssprecherin Barbara Happe appelliert an Zetsche: Treten Sie endlich auf die Bremse! Stoppen Sie die Lieferung von Mercedes-Militärfahrzeugen in menschenrechtsverletzende Staaten wie Saudi-Arabien, Katar und die Türkei“ Scharf kritisiert Vorstandssprecher Christian Russau, die Zusammenarbeit mit dem Formel-1-Hauptsponsor PETRONAS: „Seit Jahren vergiftet dieser durch die unsachgemäße Entsorgung von Abfällen aus der Ölproduktion das Trinkwasser einer ganzen Region und gefährdet so das Leben und die Gesundheit der Menschen. Damit beschmutzt Vertragspartner PETRONAS auch den Ruf der Daimler AG“.

Interviews vor und während der Hauptversammlung:

  • Paul Russmann, mobil: 0176-28044523
  • Jens Hilgenberg 0151-56313302
  • Barbara Happe mobil: 0172-6814474
  • Holger Rothbauer mobil:0173-6577693
  • Christian Russau mobil: 0171-2095585

Die Gegenanträge finden Sie auf

Weitere Informationen auch hier.