Startseite
  Suche 

 

Rüstungsalarm in Stuttgart

Protest gegen Militärmesse ITEC 2018  mehr

Mitmachen:

Vom 21. Mai bis zum 2. Juni 2018 findet unter dem Motto „Frieden geht!“ ein Staffellauf gegen Waffenexporte von Oberndorf nach Berlin statt.  mehr

Materialien:

Aktionsflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Aktionen 2015

Regelmäßige Mahnwache gegen Rüstungsexport in Eschborn
Jeden ersten Mittwoch im Monat halten die pax-christi-Basisgruppe Eschborn und die Kommission für gesellschaftliche Aufgaben der katholischen Gemeinde Christ-König in Eschborn eine Mahnwache gegen Rüstungsexporte ab. mehr

DFG-VK fordert Rücktritt von Sigmar Gabriel wegen skrupelloser Waffenexporte
Der 20. Bundeskongress der DFG-VK fordert in seiner Abschlussresolution Sigmar Gabriel wegen des Bruchs der gemachten Wahlversprechungen, des Vertrauensbruchs und der Beihilfe zu Mord zum sofortigen Rücktritt auf. mehr

Bischof Algermissen: Panzerlieferung nach Katar ist ein Skandal
Pax- christi-Präsident Heinz Josef Algermissen hat auf der Pax-christi-Delegiertenversammlung die Entscheidung der Bundesregierung, Kriegswaffen nach Katar zu liefern, heftig kritisiert. mehr

Aktion gegen Waffenexporte bei der Einheitsfeier in Frankfurt
Unter dem Motto der Aufschrei-Kampagne "Grenzen öffnen für Menschen, Grenzen schließen für Waffen!" fand am 3. Oktober während der großen Einheitsfeier in Frankfurt auf dem Römerberg eine tolle Aktion gegen Waffenexporte statt. mehr

IPPNW-Aktion in Frankfurt: Deutsche Banken finanzieren Krieg
Am 2. Oktober demonstrierten IPPNW-Ärzte und -Ärztinnen in Frankfurt vor der Hauptzentrale der Commerzbank. Sie ließen Bombenattrappen mit Bankenlogos steigen und klärten über die Verquickungen der Banken mit der Rüstungsindustrie auf. mehr

Antikriegsmarkt in Berlin am 30. August 2015
Am 30. August veranstalteten die Friedenskoordination Berlin und viele andere Friedensgruppen am Potsdamer Platz in Berlin einen Antikriegsmarkt mit zahlreichen Ständen, Diskussionen, Reden und einem Friedenscafé. mehr

Aktionstage am Bodensee: Fluchtursachen bekämpfen, Waffenexporte stoppen
Unter dem Motto "Fluchtursachen bekämpfen, Waffenexporte stoppen" fanden vom 20. bis 22. August rund um den Bodensee Aktionstage gegen Waffenexporte statt. Initiator war das Netzwerk "Flüchtlinge für Flüchtlinge", das von zahlreichen Gruppierungen unterstützt wurde. mehr

Friedensritt 2015
Der Friedensritt, ein politischer Wanderritt per Pferd oder Stahlross, fand in diesem Jahr unter dem Motto "Grenzen ZU für Waffen – Grenzen AUF für Flüchtlinge" statt. mehr

Renk-Hauptversammlung: Kritische Aktionäre monieren Lieferung von Panzern mit Renk-Getrieben an menschenrechtsverletzende und kriegführende Staaten
Am 18. Juni fand in Augsburg die Hauptverssammlung der Aktionäre des Getriebebauers Renk AG statt. Erstmals waren auch die Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre dabei. mehr

Hamburg: Schüler demonstrieren gegen Waffenexporte
Am 6. Juni fand in Hamburg eine Demonstration gegen Waffenexporte statt. Organisiert haben sie Schüler des  Hamburger Carl-von-Ossietzky-Gymnasiums. mehr

Rheinmetall entrüsten! Protestaktion während der Hauptversammlung von Rheinmetall
Dutzende RüstungsgegnerInnen protestierten am 12. Mai in Berlin anlässlich der Jahreshauptversammlung von Rheinmetall, des größten deutschen Rüstungskonzerns. mehr

Pax christi Augsburg appelliert an Bundesregierung: „Grenzen öffnen für Flüchtlinge – Grenzen schließen für Waffen“
Am 25. April verabschiedete pax christi Augsburg auf seiner diesjährigen Diözesanversammlung einstimmig ein 10-Punkte-Programm unter dem Titel „Grenzen öffnen für Flüchtlinge – Grenzen schließen für Waffen“. mehr

Pax Christi Augsburg: Mit Straßenzeitung gegen Rüstungsexporte
Unter dem Motto „Grenzen öffnen für Menschen – Grenzen schließen für Waffen“ demonstrierte Pax Christi am 24. April in Augsburg auf dem Königsplatz gegen deutsche Rüstungsexporte – und zwar mit einer 20 Meter langen Straßenzeitung. Die Aktion kam gut an und wird zum Nachmachen empfohlen. mehr

Protestaktion in Stuttgart: „Der Tod dankt der Staatsanwaltschaft Stuttgart!“
Vor fünf Jahren hatte Aufschrei-Sprecher Jürgen Grässlin Strafanzeige gegen die Waffenschmiede Heckler & Koch wegen des Verdachts illegaler Gewehrlieferungen nach Mexiko erstattet. Trotz klarer Beweislage und eindeutiger Zeugenaussagen hat die Staatanwaltschaft Stuttgart bis heute keine Anklage in dieser Sache gegen das Unternehmen erhoben. Aus diesem Grund fand am 17. April in Stuttgart vor dem Gebäude der Staatsanwaltschaft unter dem Motto "Der Tod dankt der Staatsanwaltschaft Stuttgart!" eine Protestaktion statt. mehr

Ostermärsche 2015 mahnen zu einer friedlicheren Welt und fordern Waffenexportstopp
Zwischen dem 3. und dem 6. April fanden in Deutschland wieder zahlreiche Ostermarsch-Aktionen statt. Dabei sind insgesamt Tausende von Menschen für eine friedlichere Welt auf die Straße gegangen. Der Ruf nach einem Stopp deutscher Rüstungsexporte war auch in diesem Jahr wieder eines der wichtigsten Anliegen vieler Friedensaktivisten. mehr

Daimler-Hauptversammlung 2015: Kritische Aktionäre verweigern Vorstand Entlastung
Die Kritischen Daimler-Aktionäre verweigerten auch im Jahr 2015 dem Vorstand und dem Aufsichtsrat die Entlastung. Die Gründe: Täuschung beim Kraftstoffverbrauch, der Export von Mercedes-Militärfahrzeugen und die mangelhafte Aufklärung bei der Finanzierung eines Folterzentrums in Brasilien. mehr

Anhörung der Forderung der Aktion Aufschrei nach einem grundsätzlichen Rüstungsexportverbot vor dem Petitionsausschuss
Es ist ein riesiger Erfolg für Aufschrei-Kampagne: Am 23. März hat sich der Petitionsausschuss des Bundestags unsere Forderung nach einem grundsätzlichen Rüstungsexportverbot angehört. Sogar Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) war dabei. Unter dem Motto "Wir halten das Grundgesetzt hoch" fanden parallel dazu bundesweit Aktionen statt. mehr

Protestaktion in Oberndorf gegen Heckler & Koch
Am 28. Februar fand in Oberndorf am Neckar, dem Stammsitz der Waffenschmiede Heckler & Koch, eine Protestaktion gegen Waffenexporte statt. Sie stand unter dem Motto "Damit der Mensch nicht zur Zielscheibe wird". mehr

Aktion Aufschrei spricht mit Parlamentarierinnen in Berlin über den Kleinwaffenexport
Am 26. Februar trafen sich Vertreter/innen der Aufschrei-Kampagne in Berlin mit Bundestagsabgeordneten zum ersten Parlamentarischen Frühstück der „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel!“, um über das Thema Kleinwaffenexport zu sprechen. mehr

Hamburg – das Tor zum Tod in der Welt: Plakativer Einspruch der Hauptkirche St. Petri gegen Rüstungsexporte
Mit einem drei mal fünf Meter großen Banner (siehe Bild links) an der Mönckebergseite der Kirche klagte St. Petri im Herzen Hamburgs während der Passionszeit laut und plakativ die deutsche Rüstungsexportpolitik an. In der Kirche wurde währenddessen in den Passionsandachten für die Opfer von Gewalt gebetet werden. mehr

Red Hand Day 2015: „Keine Waffen in Kinderhände - Waffenexporte stoppen!“
Anlässlich des diesjährigen Red Hand Day am 12. Februar wies das Deutsche Bündnis Kindersoldaten darauf hin, dass Deutschland nach wie vor die Empfehlungen der Vereinten Nationen missachtet. Unter anderem liefere Deutschland weiterhin Waffen in Länder, in denen bewaffnete Konflikte herrschen und Kinder als Soldaten rekrutiert werden. mehr

Nach oben