Startseite
  Suche 

 

Rüstungsalarm in Stuttgart

Protest gegen Militärmesse ITEC 2018  mehr

Mitmachen:

Fordern Sie Wirtschaftsministerin Zypries auf, alle Rüstungsexporte an Staaten, die im Jemen Krieg führen, zu stoppen! mehr

Materialien:

Aktionsflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Andreas Heeschen – der Unsichtbare

Andreas Heeschen ist Haupteigentümer und Vorstandsvorsitzender der Oberndorfer Waffenschmiede Heckler & Koch. Erworben hatte er das Unternehmen im Jahr 2002. Wie Jürgen Grässlin im "Schwarzbuch Waffenhandel" eindrücklich aufzeigt, verantwortet Heeschen seither Rüstungsverkäufe und Lizenzvergaben der schlimmsten Art und zahlreiche Waffenexportskandale. Der öffentlichkeitsscheue Multiunternehmer trage damit wie kein anderer Manager Deutschlands moralische Mitschuld am weltweiten Morden, so Grässlin.

Nachrichten

Artikel von noz.de über Heckler-&-Koch-Chef Andreas Heeschen

Die Neue Osnabrücker Zeitung hat sich in einem ausführlichen Artikel mit dem Heckler-&-Koch-Chef Andreas Heeschen sowie mit seiner Waffenschmiede im schwäbischen Oberndorf beschäftigt. Auch Aufschrei-Sprecher Jürgen Grässlin, der unter anderem auch Strafanzeige gegen Heeschen gestellt hat, wird in dem Artikel mehrfach erwähnt und zitiert.

Waffenschmiede Heckler & Koch: Das heikle Investment des Andreas Heeschen aus Nordhorn, noz.de, 06.01.2016

Heckler & Koch: Heeschen übernimmt das Steuer jetzt selbst

Wie die Tageszeitung "Die Welt" berichtet, sitzt Andreas Heeschen seit Anfang März selbst in der Heckler-&-Koch-Geschäftsführung. Das gehe aus einem Handelsregistereintrag hervor. Der bisherige Chef der Waffenschmiede Niels Ihlhoff sei am 18. Februar mit sofortiger Wirkung abberufen worden.

Auch der bislang geheim gehaltene Geldgeber, der dem hoch verschuldeten Unternehmen im November 30 Millionen Euro vorgestreckt haben soll, wurde auf Anfrage der "Welt" mitgeteilt. Es handle sich dabei um Bybrook Capital in London, einen sogenannten Debt-Fond.

Diskreter Besitzer leitet Waffenriesen nun selbst, welt.de,22.03.2015

Siehe zur Lage von Heckler & Koch auch:

Nur einer verliert seinen Job: Geschäftsführer Niels Ihloff, nrwz.de, 20.03.2015

Der Mann in Deckung

Die Wochenzeitung Die Zeit versucht dem Hauptinvestor des Waffenherstellers Heckler & Koch auf die Spur zu kommen.

Rüstungsindustrie: Der Mann in Deckung, zeit.de, 29.08.2013