Startseite
  Suche 

 

Mitmachen:

Fordern Sie Wirtschaftsministerin Zypries auf, alle Rüstungsexporte an Staaten, die im Jemen Krieg führen, zu stoppen! mehr

Materialien:

Handreichung "Deutsche Rüstungsexporte" mehr

Materialien:

Aktionsflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Deutsche Rüstungsexporte nach Australien

Nach Frankreich und Spanien ist Deutschland der wichtigste Rüstungslieferant für Australien von allen europäischen Ländern. Die Bundesregierung bewilligte laut der CAAT-Datenbank zwischen 2001 und 2013 deutsche Waffenexporte im Wert von rund 619,5 Millionen Euro nach Down Under. Dabei handelte es sich vor allem um Lieferungen von Fahrzeugen und Panzern, elektrischen Geräten, Munition und Feuerleiteinrichtungen sowie um Sprengkörper und Kleinwaffen.

Weitere Informationen:

Nachrichten über Rüstungsexporte nach Australien

Merkel strebt Milliarden-U-Boot-Deal mit Australien an

Die Bundesregierung setzt sich nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" für einen Mega-Rüstungsdeal mit Australien ein. Dabei gehe es um den Verkauf von zwölf U-Booten der Klasse 216 – und zwar im Wert von 14 Milliarden Euro.

Das wäre laut Spiegel für Deutschland einer der größten Rüstungsdeals seiner Geschichte: Eine Vorentscheidung solle Mitte dieses Jahres fallen.

Deutsche Rüstungsexporte: Merkel will Mega-U-Boot-Deal mit Australien, spiegel.de, 23.01.2015