Startseite
  Suche 

 

Rüstungsalarm in Stuttgart

Protest gegen Militärmesse ITEC 2018  mehr

Mitmachen:

Fordern Sie Wirtschaftsministerin Zypries auf, alle Rüstungsexporte an Staaten, die im Jemen Krieg führen, zu stoppen! mehr

Materialien:

Aktionsflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

CAAT

Die Campaign Against Arms Trade (CAAT) ist eine britische Kampagne gegen den globalen Waffenhandel, die 1974 von einer breiten Koalition aus Friedensgruppen gegründet wurde und sich seither unermüdlich gegen Rüstungsexporte einsetzt.

caat.org

CAAT-Datenbank zu Rüstungsexporten der EU-Staaten
In der Datenbank der CAAT (Campaign Agains Arms Trades) finden Sie schnell und einfach Informationen über Rüstungsexporte, aufgeschlüsselt nach Liefer- und Empfängerstaat, Jahr und Art der exportierten Güter

Neuigkeiten von der CAAT

CAAT erhält den Alternativen Nobelpreis 2012

Die CAAT erhält die Auszeichnung für "ihren innovativen und effektiven Widerstand gegen den globalen Waffenhandel". Die Gruppe habe erreicht, dass britische Exportsubventionen für Waffenfirmen zurückgegangen seien und sie habe erfolgreich Druck auf Institutionen ausgeübt, die in waffenexportierende Unternehmen investieren. mehr

Nach oben