Startseite
  Suche 

 

Rüstungsalarm in Stuttgart

Protest gegen Militärmesse ITEC 2018  mehr

Mitmachen:

Vom 21. Mai bis zum 3. Juni 2018 findet unter dem Motto „Frieden geht!“ ein Staffellauf gegen Waffenexporte von Oberndorf nach Berlin statt.  mehr

Materialien:

Aktionsflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Andrew Feinstein: Waffenhandel. Das globale Geschäft mit dem Tod

Der Südafrikaner Andrew Feinstein ist Sachbuchautor, Politikwissenschaftler und ehemaliger Politiker des ANC. Er gilt als Experte in Sachen Waffenhandel. Im März 2012 ist bei Hoffmann und Campe sein Buch „Waffenhandel - Das globale Geschäft mit dem Tod“ in deutscher Übersetzung erschienen.

Thomas Wörtche hat das 848 Seiten starke Werk im Deutschlandradio Kultur besprochen.

Christhard Läpple führte in der Sendung "aspekte" ein Gespräch mit Andrew Feinstein (in Englisch!) zum Gespräch

Andrew Feinstein: „Waffenhandel – Das globale Geschäft mit dem Tod“, Hoffmann und Campe, Hamburg 2012, 848 Seiten, 29,99 Euro.