Startseite
  Suche 

 

Rüstungsalarm in Stuttgart

Protest gegen Militärmesse ITEC 2018  mehr

Mitmachen:

Fordern Sie Wirtschaftsministerin Zypries auf, alle Rüstungsexporte an Staaten, die im Jemen Krieg führen, zu stoppen! mehr

Materialien:

Aktionsflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Gibt es unter Schwarz-Rot einen Wandel in der deutschen Rüstungsexportpolitik?

In einer aktuellen Publikation des Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK), dem „HSFK-Standpunkt“ zieht der Friedens- und Konfliktforscher Bernhard Moltmann eine Halbzeitbilanz der Rüstungsexportpolitik der Großen Koalition, die seit Dezember 2013 im Amt ist.

Bernhard Moltmann, Wende mit begrenzter Wirkung. Die Rüstungsexportpolitik der Großen Koalition seit 2013, HSFK-Standpunkte, Nr. 4/2015, Frankfurt/M.

Weitere Informationen und kostenloser Download als PDF: Aktueller HSFK-Standpunkt zur Rüstungsexportpolitik der Großen Koalition seit 2013, hsfk.de

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter.