Startseite
  Suche 

 

Rüstungsalarm in Stuttgart

Protest gegen Militärmesse ITEC 2018  mehr

Mitmachen:

Fordern Sie Wirtschaftsministerin Zypries auf, alle Rüstungsexporte an Staaten, die im Jemen Krieg führen, zu stoppen! mehr

Materialien:

Aktionsflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Neuigkeiten

Neues rund um die Kampagne und zum Thema Rüstungsexporte

11.10.2017

Schmiergeldzahlungen und schwarze Kassen bei Airbus? Münchner Staatsanwaltschaft will Anklage erheben

Der Rüstungs- und Luftfahrtkonzern Airbus steht laut Medienberichten unter Korruptionsverdacht. Er soll den Verkauf ziviler und militärischer Flugzeuge mit Schmiergeld gefördert haben. Die Münchner Staatsanwaltschaft werde bald Anklage erheben.


10.10.2017

Januar bis August 2017: Bundesregierung genehmigte Kleinwaffenexporte im Wert von mehr als 40 Millionen Euro

Die Bundesregierung genehmigte von Januar bis August 2017 Kleinwaffenexporte im Wert von über 40 Millionen Euro, davon betrafen Genehmigungen im Wert von rund zehn Millionen Euro Drittländer. Das geht aus ihrer Antwort auf eine Anfrage der Linken hervor.


09.10.2017

Waffenmesse ITEC in Stuttgart: Followfood sagt Teilnahme an Slow-Food-Messe ab

Da die ITEC im nächsten Jahr in Stuttgart stattfindet, nimmt der Lebensmittelproduzent Followfood nicht an der Slow-Food-Messe 2018 in Stuttgart teil. Die Themenfelder Militärtechnik und nachhaltiges Wirtschaften ließen sich nicht in Einklang bringen.


09.10.2017

Radio-Tipp: Airbus-Rüstungschef Hoke bei SWR-1-Leute

Unlängst war Dirk Hoke, Chef der Rüstungs- und Raumfahrtsparte bei Airbus und Mitglied des Airbus-Konzernvorstands, bei SWR-1-Leute zu Gast. In dem Gespräch ging es unter anderem auch kurz über Waffenexporte und die deutsche Waffenexportpolitik.


07.10.2017

"Der Freitag" über den Kurswechsel bei Heckler & Koch

"Der Freitag" brachte einen Artikel über die angekündigte neue Exportstrategie von Heckler & Koch, wonach das Unternehmen seine Waffen künftig nur noch an integre Staaten liefern möchte. Auch Aufschrei-Sprecher Jürgen Grässlin wurde darin zitiert.


07.10.2017

Friedensaktivist Hermann Theisen: Staatsanwaltschaft beantragt Strafbefehlt wegen Hausfriedensbruchs bei Heckler & Koch

Nachdem die Anklage wegen Aufrufs zu Straftaten zurückgezogen wurde und das Freiburger Verwaltungsgericht das Verbot seiner Flugblattaktion für illegal erklärt hat, droht dem Friedensaktivisten Herman Theisen nun ein Strafbefehl wegen Hausfriedensbruchs.


06.10.2017

Heckler & Koch: Ex-Chef Scheuch klagt gegen Kündigung

Die Oberndorfer Waffenschmiede Heckler & Koch hatte im August überraschen ihren Vorstandschef Norbert Scheuch entlassen. Der klagt jetzt gegen die fristlose Kündigung, melden die Medien.


29.09.2017

Die September-Ausgabe des DAKS-Newsletters ist erschienen

Der aktuelle Newsletter des Deutschen Aktionsnetzes Kleinwaffen Stoppen (DAKS) beschäftigt sich unter anderem mit den Folgen der Bundestagswahl, den aktuellen Entwicklungen bei Heckler & Koch und dem SIPRI-Jahrbuch 2017.


29.09.2017

Handreichung und Material zur Erklärung der Evangelischen Landeskirche in Württemberg zu deutschen Rüstungsexporten

Das Pfarramt für Friedensarbeit hat unter dem Titel "Tod – Made in Germany" eine umfangreiche Handreichung und Material zu der Erklärung der Evangelischen Landeskirche in Württemberg zu deutschen Rüstungsexporten veröffentlicht.


29.09.2017

Mitmachen: Petition gegen Waffenexporte: Stoppt das Geschäft mit dem Tod

Das internationale Kinderhilfswerk terre des hommes hat unlängst eine neue Kampagne gegen Waffenexporte gestartet. Machen auch Sie mit und fordern Sie von allen wieder- oder neugewählten Abgeordneten des Bundestags: Stoppt Waffenexporte!


29.09.2017

SWR-Bericht über geplante Munitionsfabrik in Lahr

Der SWR berichtet über den geplanten Bau einer Munitionsfabrik durch das Schweizer Rüstungsunternehmen Saltech in Lahr und über die dort deswegen entstandene Debatte. Auch Aufschrei-Sprecher Jürgen Grässlin kommt in dem Bericht zu Wort.


29.09.2017

TV-Tipp: Themenabend Rüstungsexporte in ARD alpha

Am 29. September 2017 zeigt ARD alpha den Dokumentarfilm von Wolfgang Landgraeber „Vom Töten leben“ und die Dokumentation „Tödliche Exporte - Wie das G36 nach Mexiko kam“ von Daniel Harrich.


Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Unterstützen Sie uns durch Ihre Spende