Startseite
  Suche 

 

Rüstungsalarm in Stuttgart

Protest gegen Militärmesse ITEC 2018  mehr

Mitmachen:

Fordern Sie Wirtschaftsministerin Zypries auf, alle Rüstungsexporte an Staaten, die im Jemen Krieg führen, zu stoppen! mehr

Materialien:

Aktionsflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Weshalb wir uns für einen Stopp der Rüstungsexporte einsetzen

Marion Küpker, Gewaltfreie Aktion Atomwaffen Abschaffen (GAAA)
Marion Küpker

Unglaublich, dass EADS der siebtgrößte Rüstungskonzern weltweit ist. Modernste Angriffswaffen - wie der Taurus Marschflugkörper - sind heute u.a. in Büchel in der Eifel stationiert. Auch hiermit wird gedroht, wodurch die Rüstungsnachfrage und damit der Export angekurbelt wird. Dieses schmutzige Geschäft zu beenden und das Geld für die wirklichen Bedürfnisse der Menschen auszugeben, kann nur in unser aller Interesse sein!


Martin Sonnabend, Arzt und IPPNW-Vorstandsmitglied
Martin Sonnabend

Ich ärgere mich über die verschmierte Wand. ("Deutsche Waffen, deutsches Geld morden mit in aller Welt", gesehen am Linnenbauerplatz in Herford). Ich schäme mich für diese blutige Wahrheit. Ich frage mich: "Schrei(b)t unsere Presse wahr und laut genug?"


Martin Vehrenberg, Stellvertretender Geschäftsführer Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH)
Martin Vehrenberg

Ich unterstütze die Kampagne, weil ich mich als Mitarbeiter eines Entwicklungdienstes aufgerufen fühle, unsere Projektarbeit vor Ort durch politische Einflussnahme hier bei uns zu begleiten. Deutsche Waffen tragen zu Gewalt gegenüber der Zivilbevölkerung und Unrecht in unseren Partnerländern bei. Ich möchte helfen, das künftig zu verhindern.


Mathias Kohler, Dipl. Sozialarbeiter (FH) und stellv. SPD-Kreisvorsitzender Mannheim
Mathias Kohler

Ich unterstütze die Aktion Aufschrei, weil ich es überhaupt nicht gut finde, wenn Deutschland weltweit der drittgrößte Waffenexporteur ist. Wenn unser Land Weltspitze sein soll, dann in der Entwicklung nachhaltiger Energiegewinnung ohne Atomkraft. Die Lieferung von 200 Leo-Panzern an das Regime in Saudi-Arabien macht erneut deutlich, dass der Export von Waffen endlich ein Ende finden muss.


Nikolai Reger, Auszubildender
Nikolai Reger

Ein so hoch hochtechnisiertes und wohlhabendes Land wie Deutschland, das höchste moralische Ansprüche an sich und andere stellt, kann es in meinen Augen nicht verantworten, Armut, Leid und Tod zu verkaufen!


1  |  2  |  3  |  4 Letzte

Unterstützen Sie uns durch Ihre Spende

Unterstützerinnen und Unterstützer

Sagen auch Sie uns, weshalb Sie Aktion Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel! unterstützen. Senden Sie uns einen kurzen Text und ein Foto an:
info@aufschrei-waffenhandel.de