Startseite
  Suche 

 

Mitmachen:

Fordern Sie Wirtschaftsministerin Zypries auf, alle Rüstungsexporte an Staaten, die im Jemen Krieg führen, zu stoppen! mehr

Materialien:

Handreichung "Deutsche Rüstungsexporte" mehr

Materialien:

Aktionsflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Deutsche Rüstungsexporte nach Thailand

Zwischen 2001 und 2012 hat Deutschland Waffen und Rüstungsgüter im Wert von fast 155 Millionen Euro nach Thailand geliefert, insbesondere elektrische Geräte und Feuerleiteinrichtungen, aber auch Fluggeräte, Kriegsschiffe, Fahrzeuge und Panzer, sowie Klein- und leichte Waffen, Munition und Sprengkörper. Das geht aus der CAAT-Datenbank hervor.

Diese Rüstungsexporte wurden von der deutschen Bundesregierung genehmigt, obwohl die Lage in Thailand nach Einschätzung des Bonn International Center for Conversion (BICC) alles andere als unproblematisch ist – etwa in Bezug auf die Achtung der Menschenrechte, die innere Lage des Landes und die Erhaltung von Frieden, Sicherheit und Stabilität in der Region, das Verhalten in der internationale Gemeinschaft oder die unerlaubte Wiederausfuhr von Rüstungsgütern.

Weitere Informationen:

Nachrichten über Rüstungsexporte nach Thailand

Thailand: Einsatz von Heckler-&-Koch-Gewehren gegen Separatisten

Die thailändische Militärjunta will mit deutschen Waffen gegen muslimische Separatisten vorgehen. Das berichtet die Frankfurter Rundschau. So hätten die Generäle angekündigt, 2.700 Heckler-&-Koch-Gewehre an Mitglieder der sogenannten Or Sor zu verteilen. Die deutschen Waffen würden seit 1971 in Thailand in Lizenz hergestellt.

Dieses Beispiel zeigt mal wieder sehr anschaulich, welche katastrophale Folgen die Vergabe von Lizenzen für den Bau von Waffen auch viele Jahrzehnte später haben kann.

Thailands Putschisten verlieren Rückhalt, fr-online.de, 23.11.2014