Startseite
  Suche 

 

Mitmachen:

Export von Kleinwaffen und Munition stoppen! Petition online unterschreiben

Materialien:

Handreichung "Deutsche Rüstungsexporte" mehr

Materialien:

Aktionsflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Vredesactie

„Vredesactie“ ist eine belgische Friedensorganisation im niederländischsprachigen Teil Belgiens, die sich für eine Gesellschaft einsetzt, in der Konflikte ohne Gewalt oder die Androhung von Gewalt beigelegt werden. Dieses Ziel versucht sie, durch gewaltfreie Aktionen zu erreichen. Bekannt geworden ist sie vor allem durch die Bombspotting-Kampagne – eine Kampagne gegen den Einsatz und die Bedrohung von Nuklearwaffen.

vredesactie.be

Neuigkeiten von Vredesactie

EU, Business as usual?

Aktionstag gegen die Rüstungslobby und Militarisierung der EU

19. Dezember 2013, 9.30 Uhr, Werkhuizenstraat 3, 1080 Brüssel

Die Aktion wird von der belgischen Friedensorganisation „Vredesactie“ organisiert und zielt darauf, den Einfluss der Rüstungslobby auf die EU-Politik im Allgemeinen und Rüstungsentwicklung und -exporte im Besonderen deutlich zu machen. Vredesactie ruft dazu auf, sich in der Rolle (und im Outfit) der „Geschäftsleute“ in das Europa-Viertel in Brüssel zu begeben und den Normalbetrieb (business as usual) buchstäblich in Frage zu stellen. Ein Vorbereitungswochenende für diese gewaltfeie Aktion fand vom 22.-24. November 2013 statt. Mehr