Startseite
  Suche 

 

Mitmachen:

Aktionspostkarte: Ausgeliefert - Munitionsexporte der Rheinmetall AG stoppen

Aktionspostkarte: Ausgeliefert - Munitionsexporte der Rheinmetall AG stoppen mehr

Materialien:

Aktionsflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Neuigkeiten

Neues rund um die Kampagne und zum Thema Rüstungsexporte

06.09.2018

Heckler-&-Koch-Prozess: Waffenhersteller wusste über illegale Lieferungen Bescheid

Wie die taz berichtet, war Heckler & Koch bewusst, dass die Lieferung von G36-Sturmgewehren in vier mexikanische Bundesstaaten illegal war. Das habe ein Ex-Mitarbeiter als Kronzeuge vor dem Stuttgarter Landgericht ausgesagt.


05.09.2018

Rheinmetall entwaffnen: Gegen Rüstungsexporte und Kriegspolitik

Unter dem Motto „Krieg beginnt hier – Rheinmetall entwaffnen“ gab es rund um den Antikriegstag am 1. September verschiedene Aktionen am Rheinmetall-Standort in Unterlüß – unter anderem eine Demo und eine Blockade der Zufahrt von Rheinmetall.


03.09.2018

Antikriegstag: Auch Aktionen gegen Waffenexporte

Anlässlich des Antikriegstages am 1. September fanden deutschlandweit wieder zahlreiche Aktionen statt. Häufig ging es dabei auch um den Stopp von Rüstungsexporten. Wir haben eine kleine Auswahl an Medienberichten dazu zusammengestellt.


03.09.2018

BDSV fordert einheitliche Waffenexportbedingungen in Europa

Vizekanzler Scholz hatte in Paris für eine gemeinsame europäische Rüstungsindustrie geworben. Von der Rüstungsindustrie wird diese Forderung begrüßt, allerdings nur unter bestimmten Voraussetzung, wie etwa der Vereinheitlichung von Exportbedingungen.


02.09.2018

Bundesregierung genehmigt weiterhin Waffenlieferungen nach Saudi-Arabien

Die Bundesregierung hat im ersten Halbjahr 2018 zwar weniger Exporte von Kriegswaffen nach Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, die Türkei und andere Drittländer genehmigt, dafür aber mehr Exporte sonstiger Rüstungsgüter.


29.08.2018

Peng! Kollektiv mit Aachener Friedenspreis geehrt

Am 1. September, dem internationalen Antikriegstag, wurde der Aachener Friedenspreis verliehen. Ausgezeichnet wurde unter anderem auch das Peng! Kollektiv.[mehr]


26.08.2018

Ökumenische Aktion Wanderfriedenskerze: Gedenken an die Opfer deutscher Rüstungsexporte

Mit einem Friedensgottesdienst wurde die Wanderfriedenskerzenaktion am 1. September im Frankfurter Dom eröffnet. In diesem Jahr fordern die Initiatoren einen Stopp deutscher Waffenlieferungen und beten für die Opfer deutscher Rüstungsexporte.


26.08.2018

Neuer DAKS-Newsletter erschienen

Der aktuelle Newsletter des Deutschen Aktionsnetzes Kleinwaffen Stoppen ist erschienen – unter anderem mit Informationen über Rheinmetall, über Waffeneinsammlungsprogrammen und über Kleinwaffen und leichten Waffen.


25.08.2018

Protest gegen Heckler & Koch: Polizeipräsident entschuldigt sich bei Friedensaktivist Theisen

Nach Berichten der Kontextwochenzeitung und der Neuen Rottweiler Zeitung hat sich die Tuttlinger Polizei bei dem Friedensaktivisten Hermann Theisen in aller Form entschuldigt.


25.08.2018

Niedersachsen: gewerkschaftliche Initiative für Friedenspolitik sowie Militär- und Rüstungskonversion gegründet

Wie aus Medienberichten hervorgeht, haben DGB-Kreisvorsitzende in Niedersachsen gemeinsam mit anderen Gewerkschaftern eine »Gewerkschaftliche Initiative für aktive Friedenspolitik und Militär- und Rüstungskonversion« gegründet.[mehr]


15.08.2018

Mexiko-Deal: Heckler & Koch muss von Waffenlieferungen in illegale Bundesstaaten gewusst haben

Trotz gegenteiliger Aussage soll Heckler & Koch doch von den Lieferungen seiner Sturmgewehre in mexikanische Krisenregionen gewusst haben. Das berichten das Politmagazin „Report Mainz“ und die taz unter Berufung auf entsprechende Lieferverträge.


15.08.2018

Heckler & Koch: Neuer Termin und Ort für Hauptversammlung

Wie die "Welt" herausfand, soll die ursprünglich im Juni geplante Hauptversammlung von Heckler & Koch nun am 21. September im Badhaus in Rottweil stattfinden.


Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Unterstützen Sie uns durch Ihre Spende