Startseite
  Suche 

 

Mitmachen:

Aktionspostkarte: Ausgeliefert - Munitionsexporte der Rheinmetall AG stoppen

Aktionspostkarte: Ausgeliefert - Munitionsexporte der Rheinmetall AG stoppen mehr

Materialien:

Aktionsflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Neuigkeiten

Neues rund um die Kampagne und zum Thema Rüstungsexporte

19.04.2018

Waffenexporte aus NRW stark angestiegen

Wie die Rheinische Zeitung berichtet, ist der Wert genehmigter Rüstungsexporte aus Nordrhein-Westfalen in den vergangenen vier Jahren stark angestiegen. Während er im Jahr 2014 bei 326 Millionen gelegen habe, habe er 2017 1,38 Milliarden Euro betragen.


19.04.2018

Evangelischen Mission in Solidarität fordert Absage der ITEC in Stuttgart

Auch die Evangelischen Mission in Solidarität (EMS) appellierte nun mit einem Schreiben an Land, Stadt und Messe, die ITEC in Stuttgart abzusagen.


18.04.2018

Jemenkrieg: Menschenrechtler reichen Strafanzeige unter anderem gegen Rheinmetallmanager ein

Laut Stern haben Menschenrechtsaktivisten aus Deutschland, Italien und dem Jemen in Rom unter anderem gegen Manager der italienischen Rheinmetall-Tochter RWM Strafanzeige eingereicht. Der Grund seien die saudischen Angriffe auf Zivilisten im Jemen.


18.04.2018

Bundestagabgeordnete mit Nebenjobs in Lobbyvereinen der Rüstungsindustrie

Wie Recherchen von abgeordnetenwatch.de ergaben, besetzen derzeit vier Bundestagsabgeordnete einen Posten in einem der Vereine der Waffenlobby. Es könnten aber noch mehr sein. Daher fordert abgeordnetenwatch. de ein verbindliches Lobbyregister.


14.04.2018

Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz: Landessynode fordert strenges Waffenexportgesetz

Die Landessynode der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) fordert „ein striktes und verbindliches Waffenexportgesetz, um die bisherige geheime, willkürliche und ausufernde Praxis der Exportgenehmigungen zu beenden.


12.04.2018

Sig Sauer: Anklage wegen illegaler Waffenlieferungen nach Kolumbien

Laut den "Kieler Nachrichten" hat die Staatsanwaltschaft Kiel gegen fünf Mitarbeiter von Sig Sauer Anklage wegen Verstoßes gegen das Außenwirtschaftsgesetz erhoben. Der Waffenhersteller soll illegal Pistolen über die USA nach Kolumbien geliefert haben.


12.04.2018

Bundesregierung genehmigt weiterhin Waffenlieferungen an im Jemenkrieg beteiligte Länder

Wie tagesschau.de berichtet, genehmigte die Bundesregierung im ersten Quartal 2018 Waffenexporte nach Saudi-Arabien im Wert von 161,8 Millionen Euro und damit mehr als dreimal so viel wie im Vergleichszeitraum des Vorjahres (48 Millionen Euro).


12.04.2018

Regierungsbefragung: Landesregierung rechtfertigt Durchführung der Militärmesse ITEC in Stuttgart

In der Plenarsitzung des baden-württembergischen Landtags vom 11. April 2018 musste Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) auf Antrag der SPD-Fraktion Stellung zur Durchführung der Militär- und Waffentechnikmesse ITEC in Stuttgart nehmen.[mehr]


11.04.2018

Neues Mitglied im Aktionsbündnis: Evangelische Landeskirche in Württemberg

Die Evangelische Landeskirche in Württemberg ist dem Aktionsbündnis der Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel! beigetreten. Wir freuen uns sehr darüber und heißen das neue Mitglied herzlich willkommen.


10.04.2018

Mitmachen: Aktionspostkarte „Stoppt die Militärmesse ITEC 2018“

Machen auch Sie mit und fordern Sie mit der neuen Aktionspostkarte von Ohne Rüstung Leben vom Aufsichtsrat der Landesmesse Stuttgart: „Sorgen Sie dafür, dass die Messe Stuttgart weder für die ITEC noch für andere Militärmessen zur Verfügung steht!“


09.04.2018

Protest gegen Heckler & Koch: Theisen freigesprochen

Medienberichten zufolge ist der Friedensaktivist Hermann Theisen in dem Verfahren wegen Hausfriedensbruchs im Zusammenhang mit seiner Flyeraktion vor dem Werkstor von Heckler & Koch im Jahr 2015 von dem Amtsgericht Oberndorf freigesprochen worden.


08.04.2018

Boxer-Deal mit Großbritannien um deutsche Exportbeschränkungen zu umgehen?

Wie der Spiegel berichtet, möchte Großbritannien wieder in die Produktion des "Boxer"-Panzers einsteigen. Über Großbritannien könnte der Radpanzer in Länder gelangen, in die die deutschen Hersteller nicht liefern dürfen, fürchten die Autoren


Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Unterstützen Sie uns durch Ihre Spende