Startseite
  Suche 

 

Mitmachen:

Aktionspostkarte: Ausgeliefert - Munitionsexporte der Rheinmetall AG stoppen

Aktionspostkarte: Ausgeliefert - Munitionsexporte der Rheinmetall AG stoppen mehr

Materialien:

Aktionsflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Neuigkeiten

Neues rund um die Kampagne und zum Thema Rüstungsexporte

15.05.2018

Radiotipps: SWR1 Sonntagmorgen: Interview mit Paul Russmann über Proteste gegen Waffenmesse ITEC

In der SWR1-Sendung Sonntagmorgen vom 13. Mai sprach Silke Arnim mit Paul Russmann von Ohne Rüstung Leben über die Austragung der Militärmesse ITEC in Stuttgart und darüber, warum die grün-schwarze Landesregierung offensichtlich kein Problem damit hat.


12.05.2018

Heckler & Koch: Änderungen in Vertriebsstrategie und Etablierung neuer ethischer Standards

Anlässlich des am 15. Mai startenden Prozesses gegen mehrere ihrer Ex-Mitarbeiter weist die Waffenschmiede Heckler & Koch darauf hin, dass sie die Vertriebsstrategie grundlegend verändert und neue ethische Standards etabliert habe.


12.05.2018

Jürgen Grässlin in neues deutschland: Waffenlieferungen nach Brasilien sind moralisch verwerflich und rechtlich bedenklich

Der Tageszeitung neues deutschland (nd) zufolge wurde die in Brasilien ermordete Politikerin Marielle Franco mit einer Maschinenpistole des Waffenherstellers Heckler & Koch erschossen. nd sprach darüber auch mit Aufschrei-Sprecher Jürgen Grässlin.


12.05.2018

GN-STAT: Analyse zu illegalen G36-Exporten von H&K nach Mexiko freigeschaltet

Anlässlich des demnächst startenden Heckler-&-Koch-Prozesses ist auf der Website des GLOBAL NET – STOP THE ARMS TRADE (GN-STAT) eine umfassende Hintergrundanalyse zu den illegalen G36-Exporten von Heckler & Koch nach Mexiko veröffentlich worden.


11.05.2018

Pressemitteilung: Illegale Exporte nach Mexiko - Beginn des Heckler-&-Koch-Strafprozesses in Stuttgart

Am 15. Mai beginnt vor dem Landgericht Stuttgart der Prozess gegen Heckler-&-Koch-Verantwortliche wegen illegaler Waffenexporte nach Mexiko. Im GLOBAL NET – STOP THE ARMS TRADE wird von allen Prozesstagen berichtet. Außerdem wird es eine Mahnwache geben.


11.05.2018

Bald geht’s los: Staffellauf gegen Waffenexporte "Frieden geht!" startet am 21. Mai

An Pfingstmontag startet der Staffellauf „Frieden geht!“ in Oberndorf. Fast sechshundert Teilnehmer haben sich schon angemeldet. Machen auch Sie mit!


09.05.2018

Protestkundgebung: Rheinmetall entrüsten! Auf zivile Produkte umstellen! Waffenexporte stoppen!

Am 8. Mai fand anlässlich der Hauptversammlung von Rheinmetall in Berlin eine Protestkundgebung unter dem Motto „Rheinmetall entrüsten!“ statt. Dazu eingeladen hatten die Berliner Initiative Legt den Leo an die Kette und die Aktion Aufschrei.


09.05.2018

Waffenexporte stiegen unter Schwarz-Rot deutlich an

Wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) mitteilt, hat die Bundesrepublik während der Großen Koalition von 2013 bis 2017 deutlich mehr Waffen exportiert als zu Zeiten der schwarz-gelben Vorgängerregierung.


09.05.2018

Presseschau: Protestaktionen gegen Rheinmetall

Am 8. Mai fand die Hauptversammlung von Rheinmetall in Berlin statt. Aus diesem Anlass gab es rund um dieses Datum Protestveranstaltungen - zwei Protestkundgebung in Berlin und eine Blockadeaktion vor dem Werkstor von Rheinmetall in Unterlüß.


09.05.2018

Deutsche U-Boote für die Türkei

ThyssenKrupp Marine Systems (TKMS) darf weiterhin Bauteile für sechs U-Boote in die Türkei liefern. Das geht laut einem Bericht der Tagesschau aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Linken hervor.


07.05.2018

Weniger Waffenexporte in die Türkei und nach Saudi-Arabien genehmigt

Medienberichten zufolge hat die neue Bundesregierung in den ersten Wochen ihrer Amtszeit deutlich weniger Rüstungsexporte in die kriegführenden Länder Türkei und Saudi-Arabien genehmigt. Das schreibe sie in ihrer Antwort auf eine Anfrage der Linken.


03.05.2018

Heckler & Koch machte 2017 Millionenverluste

Medienberichten zufolge schreibt Heckler & Koch wieder rote Zahlen. Das gehe aus dem Geschäftsbericht hervor. Demnach habe die Waffenschmiede zum Jahresende einen Verlust von 13,4 Millionen Euro gemacht.


Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Unterstützen Sie uns durch Ihre Spende