Startseite
  Suche 

 

Mitmachen:

Aktionspostkarte: Ausgeliefert - Munitionsexporte der Rheinmetall AG stoppen

Aktionspostkarte: Ausgeliefert - Munitionsexporte der Rheinmetall AG stoppen mehr

Materialien:

Aktionsflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Kritische Aktionäre

Der Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre e.V. ist eine Aktionärsvereinigung und Nichtregierungsorganisation. Ihm gehören derzeit (Stand März 2017) 28 Mitgliedsorganisationen an.

Die Kritischen Aktionäre beobachten die Aktivitäten von Adidas, BASF, Bayer, Daimler, Deutsche Bank, RWE, Siemens, ThyssenKrupp und anderen börsennotierten Konzernen. Sie beteiligen sich mit Gegenanträgen und Redebeiträgen an Hauptversammlungen oder gehen mit Aktionen an die Öffentlichkeit.

Die Kritischen Aktionäre fordern von den Unternehmen

  • mehr Umweltschutz,
  • die Einhaltung von Arbeits- und Menschenrechten,
  • mehr Transparenz,
  • die Abkehr von der Profitmaximierung zu Lasten Dritter und
  • einen Stopp der Rüstungsproduktion.

Weitere Informationen sowie Gegenanträge und Redebeiträge auf den Hauptversammlungen findet Sie auf der Webseite des Dachverbands: kritischeaktionaere.de

  • Kritische AktionärInnen Daimler

    Die Kritischen AktionärInnen Daimler (KAD) engagieren sich unter dem Motto „Entrüstet Daimler" seit 1990 für die Umstellung der militärischen auf eine sinnvolle zivile Produktion. mehr

    Kritische Aktionäre der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA)

    Die Kritischen Aktionäre setzten sich bei Hauptversammlungen der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) beispielsweise dafür ein, die UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte zu achten. Diese gelten auch für den Transport von Waffen und anderen Gefahrgütern mit negativen Auswirkungen auf Menschenrechte. mehr

    Kritische AktionärInnen Heckler & Koch

    Die Kritischen AktionärInnen Heckler & Koch (KA H&K) haben sich im Frühjahr 2018 gegründet. Sie fordern unter anderm die Gründung eines Opferfonds, den Stopp aller Altaufträge mit Kleinwaffenlieferungen an „gelbe“ und „rote“ Staaten und den Stopp aller Kleinwaffenexporte an menschenrechtsverletzende und kriegführende Staaten. mehr

    Kritische AktionärInnen Renk

    Seit 2015 machen die Kritischen Aktionäre auf den Hauptversammlungen der Renk AG mit Reden und Gegenanträgen auf die Rüstungsexporte des Unternehmens aufmerksam. mehr

    Kritische AktionärInnen ThyssenKrupp

    Bei den jährlichen Hauptversammlungen der ThyssenKrupp AG protestieren die Kritischen Aktionäre schon seit vielen Jahren unter anderem auch gegen die Waffenexporte des Unternehmens – insbesondere die in Kriegs- und Krisenregionen und an menschenrechtsverletzende Staaten. mehr

  • Kritische Aktionäre Deutsche Bank

    Mit Gegenanträgen, Reden und fantasievollen Aktionen kritisieren die Kritischen Aktionäre und andere Organisationen seit vielen Jahren bei den Hauptversammlungen der Deutschen Bank unter anderem deren Finanzierung von Rüstungskonzernen und fordern einen Ausstieg aus dem Waffengeschäft. mehr

    Kritische Aktionäre Hapag-Lloyd AG

    Die Kritischen Aktionäre üben bei Hauptversammlungen der Hapag-Lloyd AG  beispielsweise Kritik an den fortgesetzten Uranhexafluoridtransporten zur Versorgung der Atomindustrie sowie an Rüstungstransporten. mehr

    Kritische Aktionäre MTU Aero Engines

    Die Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre kritisieren bei den Hauptversammlungen beispielsweise die Rüstungsexporte von MTU, sie weisen darauf hin, dass MTU-Technik beispielsweise im Jemenkrieg im Einsatz ist und fordern Rüstungskonversion. mehr

    Kritische AktionärInnen Rheinmetall

    Mit Gegenanträgen, Reden und anderen Protestaktionen protestieren die Kritischen Aktionäre seit vielen Jahren bei den Hauptversammlungen des Rüstungskonzerns Rheinmetall gegen die Waffenexporte des Unternehmens. mehr

Wichtige Hauptversammlungstermine 2018