Startseite
  Suche 

 

Mitmachen:

Aktionspostkarte an Wirtschaftsminister Peter Altmaier: Tödliche Exporte verbieten! mehr

Mitmachen:

Aktionspostkarte an Bundeskanzlerin Angela Merkel: Jemen | Made in Germany mehr

Mitmachen:


ENAAT-Petition: EU – Investiere nicht in Waffen! mehr

Materialien:

Kampagnenflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Neuigkeiten

Neues rund um die Kampagne und zum Thema Rüstungsexporte

16.06.2020

Friedensgutachten 2020: „Im Schatten der Pandemie: letzte Chance für Europa“

Das Friedensgutachten 2020 heißt „Im Schatten der Pandemie: letzte Chance für Europa“. Darin fordern Friedensforscher von der Bundesregierung unter anderem, keine Rüstungsexporte mehr an Ägypten und die Vereinigten Arabischen Emirate mehr zu genehmigen.


15.06.2020

BICC-Kommentar: Brennglas einer problematischen Rüstungsexportpolitik: Der Bürgerkrieg in Libyen

Simone Wisotzki (HSFK) und Max Mutschler (BICC) kritisieren die deutschen Rüstungsexporte an Staaten, die – wie im Falle Libyens – gegen UN-Waffenembargos verstoßen, wie etwa Ägypten, die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), die Türkei und Jordanien.


12.06.2020

Waffenexporte stoppen, um Frauenrechtler*innen zu schützen

Die Juristin Anna von Gall begrüßt in ihrem Beitrag für den Blog PEACELAB, dass sich die Bundesregierung einerseits im UNO-Sicherheitsrat für die Bekämpfung sexualisierter Gewalt in Konflikten eingesetzt habe. Andererseits kritisiert sie, dass ...[mehr]


12.06.2020

Aktion Aufschrei stellt erneut Strafanzeige gegen SIG Sauer wegen illegaler Waffenexporte

Die Aufschrei-Kampagne hat über ihren Tübinger Rechtsanwalt Holger Rothbauer erneut Strafanzeige gegen das Rüstungsunternehmen SIG Sauer gestellt - dieses Mal wegen illegaler Waffenlieferungen nach Mexiko und Nicaragua sowie erneut nach Kolumbien.


04.06.2020

Sig Sauer produziert künftig nicht mehr in Deutschland

Medienberichten zufolge wird Sig Sauer seine Waffenfabrik in Eckernförde zum Jahresende schließen. Gründe seien unter anderem Standortnachteile in Deutschland. Aufschrei-Sprecher Jürgen Grässlin wertet dies als einen Erfolg der Friedensarbeit.


04.06.2020

Linkenpolitikerin Dagdelen fordert Aussetzen der Waffenexporte in die USA

Angesichts der staatlich provozierten Gewalteskalation in den USA gegen die eigene Bevölkerung fordert Linkenpolitikerin Sevim Dagdelen, dass deutsche Waffenexporte in die USA umgehend ausgesetzt werden.


03.06.2020

Munitions- und Rüstungsexporte über den Hamburger Hafen im ersten Quartal 2020

Der Hamburger Hafen ist und bleibt ein bedeutender Umschlagplatz für Rüstungsgüter und Waffen, die von dort aus in alle Welt exportiert werden. Das zeigt auch wieder eine Antwort der Bundesregierung auf eine Frage der Linken-Fraktion.


30.05.2020

Der aktuelle DAKS-Kleinwaffen-Newsletter ist erschienen

Der aktuelle Newsletter des Deutschen Aktionsnetzes Kleinwaffen Stoppen (DAKS) beschäftigt sich unter anderem mit den Genehmigungen für Exporte von Klein- und Leichtwaffen sowie der dazugehörigen Munition, die die Bundesregierung 2019 erteilt hatte.


28.05.2020

Deutsches Kriegsgerät im libyschen Bürgerkrieg: Außenministerium prüft möglichen Embargobruch

Bereits vor rund einem Jahr berichtete der „Stern“ darüber, dass vermutlich deutsche MAN-Militärtrucks im libyschen Bürgerkrieg im Einsatz sind. Jetzt erst prüft das Außenministerium den Sachverhalt.


19.05.2020

Protestaktion vor der Rheinmetallzentrale in Düsseldorf: Rheinmetall entrüsten - keine Munitionslieferungen an die Kriegsherren in Syrien, Libyen und dem Jemen

Gegen Munitionsexporte von Rheinmetall in Kriegsgebiete protestierte die Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel! am 19. Mai 2020 in Düsseldorf anlässlich der Hauptversammlung vor der Zentrale des Rüstungskonzerns.


19.05.2020

Was Heinz Kappei an "Legt den Leo an die Kette"bindet

"Legt den Leo an die Kette" nennt sich die Gruppe, in der sich Heinz Kappei engagiert, um die Rüstungsexporte von Rheinmetall zu verhindern.


18.05.2020

Kampagne „Made in Germany“ im ADC-Wettbewerb ausgezeichnet

Rund ein Jahr nachdem die aufsehenerregenden Plakate in Berlin hingen, ist die Kampagne „Made in Germany“ der „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel!“ gleich zweimal beim deutschen Wettbewerb des „Art Directors Club“ gewürdigt worden.


Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Unterstützen Sie uns durch Ihre Spende