Startseite
  Suche 

 

Mitmachen:

Aktionspostkarte an Wirtschaftsminister Peter Altmaier: Tödliche Exporte verbieten! mehr

Mitmachen:

Aktionspostkarte an Bundeskanzlerin Angela Merkel: Jemen | Made in Germany mehr

Mitmachen:


ENAAT-Petition: EU – Investiere nicht in Waffen! mehr

Materialien:

Kampagnenflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Neuigkeiten

Neues rund um die Kampagne und zum Thema Rüstungsexporte

18.05.2020

Bundesregierung genehmigte wieder Rüstungsexporte an Länder, die Libyenkrieg anheizen

Die Bundesregierung hat in den letzten Monaten wieder Rüstungsexporte in Millionenhöhe an Ägypten, die Vereinigten Arabischen Emiraten und die Türkei genehmigt, also an Länder, denen vorgeworfen wird, Konfliktparteien im Libyenkrieg zu unterstützen.


18.05.2020

Norwegischer Pensionsfonds soll sich von Rheinmetall trennen

Mehrere europäische institutioneller Investoren, NGOs und Bündnisse fordern parallel zur Hauptversammlung von Rheinmetall den Norwegischen Pensionsfonds auf, seine Investitionen in die deutsche Rüstungsfirma zu überdenken.


16.05.2020

Sig Sauer liefert von USA aus Waffen nach Mexiko: Gesetzesumgehung oder -lücke?

SWR-Recherchen zufolge soll der Waffenhersteller Sig Sauer 50.000 Pistolen von den USA nach Mexiko verkauft haben. Die Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung interessiere nun, ob dabei deutsche Bestimmungen umgangen worden sind.


15.05.2020

Deutsche Kleinwaffen: Exportgenehmigungen 2019 wieder extrem gestiegen

Obwohl die Bundesregierung die Ausfuhrrichtlinien für Kleinwaffenexporte 2019 geschärft hat, hat sie im gleichen Jahr fast 80 Prozent mehr Exporte von Maschinengewehren, Pistolen und ähnlichen Waffen genehmigt als im Jahr zuvor.


14.05.2020

Protestaktion: Rheinmetall entrüsten - keine Munitionslieferungen an die Kriegsherren in Syrien, Libyen und dem Jemen

Rheinmetall nutzt seine internationalen Tochterunternehmen, um die Kriege dieser Welt zu munitionieren. Anlässlich der Rheinmetall-Hauptversammlung am 19. Mai laden wir daher zu einer Protestaktion vor der Rheinmetallzentrale in Düsseldorf ein.


14.05.2020

Rheinmetall verkauft über Tochtergesellschaft in Südafrika tonnenweise Munition an die Türkei

Der Rüstungskonzern Rheinmetall hat offensichtlich einen neuen Weg gefunden, die deutschen Waffenexportbeschränkungen zu umgehen. Seine Tochtergesellschaft in Südafrika verkaufte unlängst massenhaft Munition an die Türkei.


14.05.2020

Berliner Jugendliche sammeln Unterschriften gegen Waffenexporte

Wie die Berliner Woche berichtet, haben Jugendliche aus Charlottenburg anlässlich des Jahrestags des Weltkriegsendes am 8. Mai Unterschriften gegen Krieg und Waffenhandel gesammelt und diese an Bundeskanzlerin Angela Merkel geschickt.


12.05.2020

Rheinmetall entrüsten - Waffenexporte stoppen!

Wegen Corona findet die Hauptversammlung der Rheinmetall AG virtuell und in der Konzernzentrale in Düsseldorf statt. Deswegen gibt es am 19.5.2020 um 9.00 Uhr am Rheinmetallplatz in Düsseldorf-Derendorf eine Mahnwache.


12.05.2020

Christine Hoffmann zum 75. Jahrestag der Befreiung von Krieg und Faschismus

Bei der Aktion "8. Mai 1945 - 75 Jahre Tag der Befreiung von Krieg und Faschismus" kritsierte die Sprecherin von Aktion Aufschrei Christine Hoffmann die keineswegs restriktive Rüstungsexportpolitik der Bundesregierung.[mehr]


10.05.2020

Klatsche für Heckler & Koch und das Landratsamt Rottweil

Bundesverwaltungsgericht gibt Friedensaktivist Theisen recht: Das Landratsamt hätte Theisens Brief-Petition weitergeben müssen.


10.05.2020

Jürgen Grässlin zum 75. Jahrestag der Befreiung von Krieg und Faschismus

In der Aktion von „Kultur des Friedens“ plädiert Aktion-Aufschrei-Sprecher Jürgen Grässlin für eine Welt ohne Waffen und Militär und Rüstungsexporte.[mehr]


05.05.2020

Deutsche Rüstungsbetriebe exportierten 2019 wieder deutlich mehr Kriegswaffen – vor allem an die Türkei

Medienberichten zufolge ist im Jahr 2019 der Wert der tatsächlichen Kriegswaffenausfuhren im Vergleich zu 2018 wieder deutlich gestiegen. Das sei einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken-Politikerin Sevim Dagdelen zu entnehmen.


Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Unterstützen Sie uns durch Ihre Spende