Startseite
  Suche 

 

Mitmachen:

Aktionspostkarte an Bundeskanzlerin Angela Merkel: Jemen | Made in Germany mehr

Mitmachen:

Europawahl 2019: Wahlprüfsteine zu Rüstungsexporten mehr

Mitmachen:


ENAAT-Petition: EU – Investiere nicht in Waffen! mehr

Mitmachen:

Aktionspostkarte: Ausgeliefert - Munitionsexporte der Rheinmetall AG stoppen

Aktionspostkarte: Ausgeliefert - Munitionsexporte der Rheinmetall AG stoppen mehr

Materialien:

Kampagnenflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Neuigkeiten

Neues rund um die Kampagne und zum Thema Rüstungsexporte

03.04.2019

Sig-Sauer-Prozess: Gewinnabschöpfung positiv – Bewährung zu milde

Das Landgericht Kiel hat Führungskräfte des Waffenherstellers Sig Sauer wegen illegaler Waffenlieferungen nach Kolumbien verurteilt. Die Aktion Aufschrei begrüßt die hohe Summe, die von der Firma eingezogen wird. Doch es bleibt ein bitterer Beigeschmack.


03.04.2019

Kein Verständnis für mildes Urteil gegen Waffenhändler

terre des hommes kritisiert das Urteil des Landgerichts Kiel gegen drei Manager des Waffenherstellers Sig Sauer heftig. Die Geld- und Bewährungsstrafen seien angesichts der Schwere der Tat kaum verständlich.


03.04.2019

Sig-Sauer-Prozess: Landgericht Kiel verurteilt Manager zu Geld- und Bewährungsstrafen

Medienberichten zufolge hat das Landgericht Kiel am 3. April einen derzeitigen und zwei ehemalige Manager der Waffenschmiede Sig Sauer wegen illegaler Waffenlieferungen nach Kolumbien zu Geld- und Bewährungsstrafen verurteilt.


31.03.2019

Papst kritisiert Waffenexporte an kriegführende Staaten

Wie die Katholische Presseagentur Österreich berichtet, hat Papst Franziskus in einem Interview mit einem spanischen Fernsehsender unter anderem Länder heftig kritisiert, die Waffen an kriegführende Staaten liefern.


31.03.2019

Der aktuelle DAKS-Newsletter ist erschienen

Der März-Newsletter des Deutschen Aktionsnetzes Kleinwaffen Stoppen ist da. Die Themen sind unter anderem die Notwendigkeit eines Rüstungsexportgesetzes, Waffenexporte nach Saudi-Arabien, Heckler & Koch und eine Ausstellung über Kriegsfotografinnen.


29.03.2019

Jemenkrieg: Waffenexporte in Höhe von 400 Millionen Euro genehmigt

Obwohl SPD und Union dies im Koalitionsvertrag ausgeschlossen haben, genehmigte die Bundesregierung im ersten Jahr ihrer Amtszeit Waffenexporte an die Länder der von Saudi-Arabien angeführten Kriegsallianz im Jemen im Wert von rund 400 Millionen Euro.


29.03.2019

Verlängerung des Rüstungsexportstopps nach Saudi-Arabien um sechs Monate

Wie die Bundesregierung erklärt, hat sie den Rüstungsexportstopp für Saudi-Arabien um ein halbes Jahr verlängert. Gleichzeitig verlängert sie aber auch die Exportgenehmigungen für Rüstungsgüter, die zu EU-Gemeinschaftsprojekten gehören.


29.03.2019

Rheinmetall: Ausweitung der Produktion und der Proteste

Rheinmetall profitiert vom Jemen-Krieg und von anderen Kriegen. Dagegen werden Protestaktionen vorbereitet und auch auf Sardinien wehren sich die Menschen gegen die Rüstungsproduktion.


29.03.2019

Deutsche Waffen töten im Jemen-Krieg. Was sagt die Bundesregierung?

Die Bundesregierung wusste mehr über deutsche Waffen im Jemen-Krieg als Wirtschaftsminister Peter Altmaier behauptete. Was die Journalistengruppe #GermanArms darüber recherchiert hat, kann der Bundesregierung nicht unbekannt gewesen sein.


27.03.2019

Mehrheit der Deutschen für Verlängerung des Waffenexportstopps nach Saudi-Arabien

Die Mehrheit der Deutschen ist für eine Verlängerung des Waffenexportstopps nach Saudi-Arabien. Das zeigt laut der Märkischen Allgemeinen der neue Wahlmonitor des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND).


27.03.2019

ARD-Mittagsmagazin über deutsche Waffenexporte in Kriegs- und Krisengebiete

Das ARD-Mittagsmagazin beschäftigte sich am 27. März ausführlich mit deutschen Waffenexporten in Kriegs- und Krisengebiete und an menschenrechtsverletzende Staaten. Auch der Aufschrei-Anwalt und Rüstungsexportexperte Holger Rothbauer kommt dabei zu Wort.


26.03.2019

Rüstungs-Exportstopp an Saudi-Arabien muss bleiben

Angesichts des auslaufenden Rüstungsexportstopps für Saudi-Arabien fordert Christine Hoffmann, pax christi-Generalsekretärin und Sprecherin der Aufschrei-Kampagne, die Bundesregierung zu einer Verlängerung des Lieferstopps auf.


Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Unterstützen Sie uns durch Ihre Spende