Startseite
  Suche 

 

Mitmachen:

Aktionspostkarte an Bundeskanzlerin Angela Merkel: Jemen | Made in Germany mehr

Mitmachen:


ENAAT-Petition: EU – Investiere nicht in Waffen! mehr

Mitmachen:

Aktionspostkarte: Ausgeliefert - Munitionsexporte der Rheinmetall AG stoppen

Aktionspostkarte: Ausgeliefert - Munitionsexporte der Rheinmetall AG stoppen mehr

Materialien:

Kampagnenflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Tagesspiegel-Artikel zum Ende des INF-Vertrags: Wie die Rüstungsindustrie profitiert

Vom Ende des INF-Vertrags und der derzeitigen angespannten Weltlage profitiert vor allem eine Branche ganz besonders: die Rüstungsindustrie – auch die deutsche. Der Tagesspiegel stellt dies in einem interessanten Artikel anschaulich dar.

Ende des INF-Vertrags: Die Rüstungskonzerne sind die großen Gewinner, tagesspiegel.de, 16.08.2019