Nachrichten

Nachrichten

Sie finden hier eine Liste aller Nachrichten.
Sie können die Menge einschränken: Durch Klick auf das rechts stehende Themenbereiche 
können Sie bestimmte Kategorien auswählen und die lange Liste thematisch eingrenzen,
um einen schnelleren Überblick zu bekommen.

image-1683

Europas tödlicher Handel: Waffenexporte

Dieser Comic, herausgegeben von der RLS Brüssel und GRIP, erklärt den internationalen Waffenhandel, zeigt auf, was daran falsch ist und gibt einen Ausblick darauf, wie das Problem gelöst werden könnte.
image-1682

SIPRI: weltweite Waffenverkäufe auch 2020 gestiegen

Die 100 größten Rüstungsunternehmen steigerten ihren Umsatz zwischen 2015 und 2020 um 17 Prozent.
image-1680

Papst: Kriege und Waffenexporte als Fluchtursachen benennen

"Warum spricht man nicht darüber? Die zugrundeliegenden Ursachen müssen angegangen werden, nicht die armen Menschen, die die Folgen zu tragen haben..."
image-1681

Podcast zu Rüstungsexportkontrollgesetz

Das Netzwerk Friedenskooperative im Gespräch mit Max Mutschler (BICC) und Susanne Weipert (Aktion Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel!)
image-1691

Greenpeace: Kampfdrohnen mit deutschen Sensoren in Krisengebieten

Wie Greenpeace berichtet, sind Sensorensysteme des deutschen Rüstungsherstellers Hensoldt in türkischen Drohnen (Typ Bayraktar TB2) verbaut. Diese Drohnen werden laut Greenpeace weltweit in Krisenregionen eingesetzt.
image-1571

Aktion Aufschrei begrüßt Rüstungsexportkontrollgesetz

Aktion Aufschrei begrüßt, dass sich die Koalitionspartner von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP in ihrem heute veröffentlichten Koalitionsvertrag darauf geeinigt haben, sich für ein Rüstungsexportkontrollgesetz „einzusetzen“.
Dummy image

Jürgen Grässlin zum Koalitionsvertrag

Radio Dreyeckland hat mit Aufschrei-Sprecher Jürgen Grässlin unter anderem über das von der neuen Bundesregierung in ihrem Koalitionsvertrag angekündigte Rüstungsexportkontrollgesetz gesprochen.
image-1494

40 Organisationen fordern Rüstungsexportverbot für Jemen-Militärkoalition

In einem Offenen Brief fordern 40 nationale und internationale Organisationen das Rüstungsexportverbot für Saudi-Arabien zu verlängern und auf die gesamte Jemen-Militärkoalition auszuweiten.
image-1425

Zwischenbericht 2021: weniger Rüstungsexporte genehmigt

Die Bundesregierung hat den Bericht zu den Rüstungsexporten für das erste Halbjahr 2021 veröffentlicht. Demnach hat sie vom 1. Januar bis 30. Juni 2021 rund 17 Prozent weniger Rüstungsexporte genehmigt als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.
Dummy image

Deutsche Rüstungsunternehmer könnten auf Exporte in Drittländer verzichten

Für Rüstungsunternehmen gibt es einige Alternativen, um den möglichen Wegfall von Waffenexporten in Drittländer wirtschaftlich zu kompensieren. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im Auftrag von Greenpeace.