Startseite
  Suche 

 

Mitmachen:

Aktionspostkarte an Bundeskanzlerin Angela Merkel: Jemen | Made in Germany mehr

Mitmachen:


ENAAT-Petition: EU – Investiere nicht in Waffen! mehr

Mitmachen:

Aktionspostkarte: Ausgeliefert - Munitionsexporte der Rheinmetall AG stoppen

Aktionspostkarte: Ausgeliefert - Munitionsexporte der Rheinmetall AG stoppen mehr

Materialien:

Kampagnenflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Aktionsberichte

Mit vielfältigen Aktionen setzen sich Menschen gegen Rüstungsexporte ein. Lesen Sie hier die Berichte darüber. Weitere Artikel über verschiedene Aktionen finden Sie auch in unserem Pressebereich.

Aktionen 2019

Antikriegstag: Demo durch Schwäbisch Hall mit Jürgen Grässlin
Am 31. August fand in Schwäbisch Hall eine Demo zum Antikriegstag statt. Sie stand unter dem Motto: „Aktiv gegen Aufrüstung und Krieg“. Auf der Kundgebung sprach neben Alexander Kleiß von der Informationsstelle Militarisierung und Sadiq Zartila und Samer Hassnou vom Freundeskreis Asyl auch Aufschrei-Sprecher Jürgen Grässlin. mehr

„Rheinmetall entwaffnen“ protestierte in Celle gegen Waffenproduktion und -export
Am 10. August demonstrierten Aktivisten vom Bündnis „Rheinmetall entwaffnen“ in der Celler Innenstadt mit mehreren Flashmobs gegen die Waffenproduktion und -exporte von deutschen Rüstungsunternehmen. mehr

Rheinmetall entwaffnen: Demo in Celle
Anlässlich des Besuchs der Bundesverteidigungsministerin Annegret Kram-Karrenbauer am 24. Juli in Celle fand eine Protestkundgebung des Bündnisses „Rheinmetall entwaffnen“ statt. mehr

Plakataktion "Made in Germany" in Berlin
Vom 8. bis 17. Juni 2019 hingen in Berlin-Mitte in der U-Bahn-Station „Französische Straße“ die Plakatmotive der Kampagne "Made in Germany". Darauf zeigte die "Aktion Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel!", wie deutsche Rüstungsexporte in Krisenregionen Unterdrückung, Krieg und Gewalt ermöglichen. mehr

Rheinmetall entrüsten! Protestaktionen zur Hauptversammlung von Rheinmetall
Am 28. Mai fand die Hauptversammlung des Rüstungskonzerns Rheinmetall in Berlin statt. Die Aktion Aufschrei hatte aus diesem Anlass gemeinsam mit der Berliner Initiative Legt den Leo an die Kette, urgewald und anderen Gruppen zu verschiedenen Protestaktionen aufgerufen, an denen laut Angaben der Organisatoren insgesamt rund 300 Personen teilnahmen. mehr

Waffenthron in Berlin – Waffenembargo gegen die Kriegskoalition im Jemen gefordert
Am 11. Mai 2019 forderte die Kampagne „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel!“ mit einer spektakulären Kunstaktion in Berlin die Bundesregierung auf, ausnahmslos alle Rüstungsexporte an die Kriegskoalition im Jemen zu stoppen und sich auf europäischer Ebene für ein gleichlautendes Waffenembargo einzusetzen. mehr

Ostermärsche 2019: Mehr Teilnehmende als im Vorjahr
Vom 18. bis 22. April – also rund um Ostern – fanden auch in diesem Jahr wieder in ganz Deutschland Ostermärsche und andere Osteraktionen, wie etwa Mahnwachen, Fahrradkorsos oder Kundgebungen, statt. Das Netzwerk Friedenskooperative spricht von bundesweit von rund 100 Aktionen für Frieden, Abrüstung und Gerechtigkeit. Die zentralen Forderungen der Ostermärsche waren in diesem Jahr laut dem Netzwerk Abrüstung, eine atomwaffenfreie Welt und der Stopp von Rüstungsexporten. mehr

Podiumsgespräch: Deutsche Kleinwaffenhersteller im Visier - die Fälle "Heckler & Koch" und "Sig Sauer"
Am 10. April fand im Stuttgart ein Podiumsgespräch mit dem Titel „Deutsche Kleinwaffenhersteller im Visier - die Fälle "Heckler & Koch" und "Sig Sauer" statt. Daran nahmen Aufschrei-Anwalt Holger Rothbauer, Carola Hausotter von der Deutschen Menschenrechtskoordination Mexiko und Lotta Ramhorst, Mitautorin der Studie "Deutsche Waffen made in USA" teil. Moderiert wurde der Abend von Aufschrei-Sprecherin Charlotte Kehne von Ohne Rüstung Leben. Ohne Rüstung Leben hat einen kurzen Bericht über den Abend veröffentlicht. mehr

Kunst- und Protestaktion in Trittau zum 130. Geburtstag von Rheinmetall
Anlässlich des 130. Jahrestages der Firmengründung von Rheinmetall fand am 13. April in Trittau eine Kunst- und Protestaktion gegen Waffenproduktion und -export statt. Organisiert worden war sie von Künstlerinnen und Künstlern der Gruppe 9. November. mehr

Aktionstag gegen den Waffenhandel 2019: Kunst- und Protestaktion der „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel!“: Waffenhandel stoppen! Abrüsten jetzt!
Friedensaktivist*innen protestierten am 26. Februar, dem bundesweiten Aktionstag der Kampagne "Aktion Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel!", vor dem Deutschen Bundestag in Berlin gegen fortgesetzte Rüstungsexporte der Bundesregierung. Sie forderten „Abrüsten Jetzt“ und eine Umkehr der deutschen Rüstungsexportpolitik. mehr

Mahnwache anlässlich der Urteilsverkündung im Heckler-&-Koch-Prozess in Stuttgart
Anlässlich des Urteilsspruchs im Heckler-&-Koch-Prozess am 21. Februar in Stuttgart hielten Friedensaktivisten eine Mahnwache zum stillen Gedenken an die Opfer der skrupellosen Geschäftspraxis von Heckler & Koch sowie der skandalösen Rüstungsexportpolitik der Bundesregierung. mehr

Nach oben