Startseite
  Suche 

 

Mitmachen

Schreiben Sie Ihren Abgeordneten und fordern Sie ein Rüstungsexportkontrollgesetz. mehr

Mitmachen:

Aktionspostkarte an Wirtschaftsminister Peter Altmaier: Tödliche Exporte verbieten! mehr

Mitmachen:

Aktionspostkarte an Bundeskanzlerin Angela Merkel: Jemen | Made in Germany mehr

Mitmachen:


ENAAT-Petition: EU – Investiere nicht in Waffen! mehr

Materialien:

Kampagnenflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

DFG-VK und Friedensplenum Mannheim für ein Rüstungsexportkontrollgesetz

Mit einer "öffentlichen Versammlung" am Paradeplatz in Mannheim haben Aktive der Friedensbewegung am 22.09.2020 die Forderung nach einem Rüstungsexportkontrollgesetz öffentlich bekannt gemacht und sich an der Aktionswoche von Aktion Aufschrei beteiligt. Interessierte konnten Aufkleber, Postkarten und Plakate mitnehmen und im Gespräch erfahren, dass ein solches Gesetz die verheerenden Waffenexporte aus Deutschland eindämmen soll. Die Aktiven haben dabei auf den Brief an die Bundestagsabgeordneten hingewiesen, der online auf der Aktionsseite" lobbying4peace" unterschrieben und an die MdB des eigenen Wahlkreises abgesendet werden kann. Dieser Brief lag ausgedruckt bereit, sodass ihn Interessierte unterschreiben und abschicken konnten. Dass die Aktion gut angekommen ist, kann man auf der Internetseite der DFG-VK MA-LU nachlesen.