Startseite
  Suche 

 

Mitmachen:

Aktionspostkarte an Bundeskanzlerin Angela Merkel: Jemen | Made in Germany mehr

Mitmachen:


ENAAT-Petition: EU – Investiere nicht in Waffen! mehr

Materialien:

Kampagnenflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Großes Banner gegen Waffen vom Bodensee in Bregenz vor dem Festspielhaus

In Bregenz wurde im Mai 2014 an prominenter Stelle mit einem großen Banner auf die Rüstungsproduktion in der Bodenseeregion aufmerksam gemacht. Aufgehängt hatte es dort die Initiative gegen Waffen vom Bodensee.

Das Transparent „Blutroter Bodensee“, auf dem die Rüstungsunternehmen rund um den Bodensee dargestellt sind, ist drei mal zwei Meter groß. Es hing bis Ende Mai am Platz der Wiener Symphoniker gegenüber dem Bregenzer Festspielhaus und direkt neben dem Eingang zu dem Musik- und Theaterzelt „Freudenhaus“, in dem zu dieser Zeit das Kleinkunstfestival Seelax stattfand.

Viele Tausend Menschen konnten das Transparent daher dort sehen und es machte sie – wie Lothar Höfler von der Initiative gegen Waffen vom Bodensee hoffte – nachdenklich. Ermöglicht habe diese Aktion, so Höfler, der Vorarlberger Kulturverein „Seelax“.