Startseite
  Suche 

 

Mitmachen:

Aktionspostkarte an Bundeskanzlerin Angela Merkel: Jemen | Made in Germany mehr

Mitmachen:


ENAAT-Petition: EU – Investiere nicht in Waffen! mehr

Materialien:

Kampagnenflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Regelmäßige Mahnwache gegen Rüstungsexport in Eschborn

Jeden ersten Mittwoch im Monat halten die pax-christi-Basisgruppe Eschborn und die Kommission für gesellschaftliche Aufgaben der katholischen Gemeinde Christ-König in Eschborn eine Mahnwache gegen Rüstungsexporte ab. Sie schließen sich damit der Aufschrei-Kampagne an.

„Wir demonstrieren damit gegen den Waffenhandel der Bundesrepublik Deutschland. Vor allem gegen die Lieferung von Waffen in Krisenländer und den Handel mit Kleinwaffen, die die ‚Massenvernichtungswaffen‘ der heutigen Zeit sind“, heißt es in einem Pfarrbrief der Kirchengemeinde. Und weiter: „Wir liefern Waffen, die Mitursache dafür sind, dass Menschen aus ihrer Heimat fliehen müssen!“

Eine Mahnwache fand am 4. November 2015 statt. Das Höchster Kreisblatt hat über diese Aktion berichtet.

Weitere Informationen: