Startseite
  Suche 

 

Mitmachen:

Aktionspostkarte an Bundeskanzlerin Angela Merkel: Jemen | Made in Germany mehr

Mitmachen:


ENAAT-Petition: EU – Investiere nicht in Waffen! mehr

Materialien:

Kampagnenflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Rheinmetall entrüsten! Protestaktion während der Hauptversammlung von Rheinmetall

Protest Rheinmetall ©Kappa Photo Lothar Eberhardt

Dutzende RüstungsgegnerInnen protestierten am 12. Mai in Berlin anlässlich der Jahreshauptversammlung von Rheinmetall, des größten deutschen Rüstungskonzerns.

Peter Grottian ©Kappa Photo Lothar Eberhardt

Peter Grottian, kritischer Rheinmetall-Aktionär, kritisierte in seiner Rede den Konzern heftig wegen Lobbyarbeit und Korruption. Der Bundestagsabgeordnete Alexander S. Neu von der Fraktion Die Linke setze sich mit den Geschäftsgebaren des Konzern in Griechenland auseinander.

Protest Rheinmetall ©Kappa Photo Lothar Eberhardt

Ulrich Cremer von der Grünen Friedensinitiative sprach sich gegen die sogenannte Merkel-Doktin aus. Der stellvertretenden Vorsitzende der IPPNW, Alex Rosen, ging von den betroffenen Opfern deutscher Waffen in den Krisengebieten dieser Welt aus.

Protest Rheinmetall ©Kappa Photo Lothar Eberhardt

Die Berliner Compagnie (Trägerin des Nationalen Aachener Friedenspreises 2009) stellte zwei Szenen aus ihrem aktuellen Programm 'Stille Macht' dar. Die Trommelgruppe Virtuos heizte den Blutaktionären heftig ein.

Mindestens acht Kritische Rheinmetall-Aktionäre nahmen an der Hauptversammlung selbst teil und stellten einen Gegenantrag.

Weitere Infos:

Protest Rheinmetall ©Kappa Photo Lothar Eberhardt