Startseite
  Suche 

 

Mitmachen:

Aktionspostkarte an Bundeskanzlerin Angela Merkel: Jemen | Made in Germany mehr

Mitmachen:


ENAAT-Petition: EU – Investiere nicht in Waffen! mehr

Materialien:

Kampagnenflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Renk-Hauptversammlung: Kritische Aktionäre monieren Lieferung von Panzern mit Renk-Getrieben an menschenrechtsverletzende und kriegführende Staaten

Am 18. Juni fand in Augsburg die Hauptverssammlung der Aktionäre des Getriebebauers Renk AG statt. Erstmals waren auch die Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre dabei. Sie stellten einen Gegenantrag, in dem sie darauf hinwiesen, dass das Unternehmen Getriebe für verschiedene Panzertypen herstellt, die auch an kriegführende und menschenrechtsverletzende Staaten geliefert wurden oder geleifert werden sollen. So sei beispielsweise der Leopard-2-Panzer mit Renk-Antrieb an Katar geliefert worden und Saudi-Arabien plane den Kauf eines türkischen Panzers (Altay) mit Renk-Getriebe.