Startseite
  Suche 

 

Mitmachen:

Aktionspostkarte an Bundeskanzlerin Angela Merkel: Jemen | Made in Germany mehr

Mitmachen:


ENAAT-Petition: EU – Investiere nicht in Waffen! mehr

Materialien:

Kampagnenflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info

Vielfältiger Protest gegen die Austragung der Militärmesse ITEC in Stuttgart

Foto: Ohne Rüstung Leben
Foto: Ohne Rüstung Leben
Foto: Ohne Rüstung Leben
Foto: Ohne Rüstung Leben

Vom 15. bis 17. Mai 2018 fand die Militärmesse ITEC (international forum for the military simulation, training and education community) erstmals in der Landesmesse Stuttgart statt. Schon lange vorher hatte sich, organisiert von Ohne Rüstung Leben, breiter Widerstand dagegen formiert.

Mit vielfältigen Protestformen wurde vor und während der ITEC Aufmerksamkeit erregt und Druck auf Politik und Messeleitung ausgeübt. Zu den Aktionen zählten Brief- und Postkartenaktionen, eine Dauermahnwache (Programm), ein antimilitaristischer Aktionstag, Kundgebungen, ein Friedensgebet des Katholisches Dekanat Esslingen-Nürtingen (Flyer) und eine musikalische Blockadeaktion durch die Musikerinnen und Musiker der Lebenslaute.

Aktionsmaterial

Aktionspostkarte und Musterschreiben

Ohne Rüstung Leben hatte verschiedene Aktionsmaterialien erstellt, mit denen jeder gegen die ITEC in Stuttgart protestieren konnte.

Aktionspostkarte

Musterschreiben an den Aufsichtsrat der Landesmesse Stuttgart