Startseite
  Suche 

 

Rüstungsalarm in Stuttgart

Protest gegen Militärmesse ITEC 2018  mehr

Mitmachen:

Fordern Sie Wirtschaftsministerin Zypries auf, alle Rüstungsexporte an Staaten, die im Jemen Krieg führen, zu stoppen! mehr

Materialien:

Aktionsflyer

Das Kampagnenfaltblatt zum Verteilen oder Auslegen an Infoständen mehr

Bücher:

Titelblatt von Grässlin, Harrich und Harrich-Zandberg: Netzwerk des Todes

Netzwerk des Todes - Das Enthüllungsbuch zum TV-Ereignis „Tödliche Exporte“ mehr

Bücher:

Schwarzbuch Waffenhandel - Wie Deutschland am Krieg verdient mehr.

Silly: Vaterland

Mit dem Song "Vaterland" möchte die Band Silly zum Nachdenken über Rüstungsexporte anregen.

© meinhardt.info
Aktionstag der Kampagne 26.2.2012

Grenzen öffnen für Menschen - Grenzen schließen für Waffen

Nach den USA, Russland, China und Frankreich ist Deutschland weltweit der fünftgrößte Großwaffenexporteur. Beim Handel mit Kleinwaffen steht die Bundesrepublik hinter den USA und Italien an dritter Stelle. Die aus Deutschland gelieferten Waffen feuern bestehende Konflikte an. Vor der daraus resultierenden Gewalt versuchen viele Menschen sich durch Flucht zu retten. Wir fühlen uns den Opfern dieser skandalösen Politik verbunden und wollen den Geschäften mit dem Tod ein Ende setzen. Fordern Sie mit uns ein grundsätzliches Verbot des Exportes von Kriegswaffen und sonstigen Rüstungsgütern. mehr

Rüstungsexportverbot ins Grundgesetz!
Wahlprüfsteine zum Rüstungsexport

Wir haben Wahlprüfsteine zum Thema Rüstungsexport erarbeitet. Nutzen Sie diese und erkundigen Sie sich bei den KandidatInnen Ihres Wahlkreises für die Wahl zum deutschen Bundestag 2017 nach ihrer Haltung zum Rüstungsexport. mehr

24.09.2017

Presseschau: Neue Unternehmenspolitik von Heckler & Koch

Nach der Deutschen Welle international und dem Guardian berichtete jetzt auch die Washington Post über den Wechsel der Unternehmenspolitik von Heckler & Koch (H&K). Dabei wird auch Aufschrei-Sprecher Jürgen Grässlin mehrfach zitiert.


24.09.2017

Vortrag von Pax Christi Friedensreferent Christian Artner-Schedler in Lindau

Am 20. September sprach Christian Artner-Schedler von pax christi in Lindau unter dem Titel "Wer Waffen sät, wird Flüchtlinge ernten" über Waffenexporte und Fluchtursachen. Die Schwäbische Zeitung brachte einen ausführlichen Bericht über den Abend.


24.09.2017

Heckler & Koch: Prozess wegen illegaler Waffenlieferungen nach Mexiko erst 2018

Der Prozess gegen ehemalige Heckler-&-Koch-Mitarbeiter wegen illegalen Waffenhandels mit Mexiko wird frühestens im kommenden Frühjahr beginnen. Das hat Medienberichten zufolge der Sprecher des Landgerichts Stuttgart, Johannes Fridrich, erklärt.


22.09.2017

Das SIPRI-Jahrbuch 2017 ist erschienen

Das Jahrbuch 2017 des Stockholmer Friedensforschungsinstitut SIPRI ist erschienen - mit aktuellen Daten unter anderem aus dem Bereich des globalen Waffenhandels. Deutschland rangierte demnach beim Export von Großwaffensystemen nach wie vor auf Platz fünf.


22.09.2017

terre des hommes: Wahlprüfsteine unter anderem mit Fragen zu Waffenexporten

terre des hommes hat ebenfalls Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl erstellt. Darunter befinden sich auch zwei Fragen zu Waffenexporten, die von den Grünen, der Linken, der FDP, der CDU und der SPD beantwortet wurden.


      

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Veranstaltungen zum Thema Rüstungsexporte

Vom 10. bis zum 16. Juli 2017 fand eine bundesweite Aktionswoche gegen deutsche Rüstungsexporte statt, an der sich zahlreiche Initiativen beteiligten mehr

Die sieben goldenen Nasen des deutschen Rüstungsexports - Film von unserer Kunstaktion am 26. Februar vor dem Deutschen Bundestag in Berlin. mehr

95.227 Unterschriften für ein grundsätzliches Rüstungsexportverbot an Deutschen Bundestag übergeben mehr

Rüstungsexportgegner forderten in Berlin vor dem Reichstag ein grundsätzliches Verbot von Rüstungsexporten mehr

Die Hamburger Initiative gegen Rüstungsexporte übergab Unterschriften gegen Waffenexporte über den Hamburger Hafen - begleitet von einer öffentlichen Aktion. mehr