Rheinmetall AG

Die Rheinmetall AG mit Sitz in Düsseldorf ist ein Automobilzulieferer und Rüstungskonzern. Es gehört zu den zehn größten europäischen Rüstungsunternehmen gemessen am Umsatz.

Mit rund 21.800 Beschäftigten (2011: 21.500) erzielte Rheinmetall 2012 einen Gesamtumsatz von 4.704 (2011: 4.454) Milliarden Euro. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug 301 (2011: 354) Millionen Euro.

Laut Unternehmensangaben waren 2012 im Rüstungsbereich (Rheinmetall Defence) 9.623 Personen beschäftigt (2011: 9.833), die einen Umsatz von 2,3 (2011: 2,1) Milliarden Euro erwirtschafteten. Der EBIT belief sich auf 174 (2011: 223) Millionen Euro.

Das Stockholmer Friedensforschungsinstituts SIPRI berechnete die Waffenverkäufe von Rheinmetall 2010 auf 2,66 Milliarden US-Dollar; damit lag Rheinmetall bei den 100 weltweit größten waffenexportierenden Unternehmen auf  Platz 31.

Militärische Produkte

  • Tokeh (Taktisches Luftlandefahrzeug),
  • Serval Fahrzeug für Spezialkräfte,
  • Gavial Geschütztes Verbindungsfahrzeug für Luftlandekräfte,
  • Caracal Geschütztes Fahrzeug,
  • Yak (Duro 3) Geschütztes Mehrzweckfahrzeug,
  • Condor 1 und 2,
  • Luftlandepanzer Wiesel 1 und 2,
  • Bv206 Sonderwagen 4 / TM170,
  • Fuchs 1 und 2,
  • GTK Boxer,
  • Gefas Wisent,
  • Schützenpanzer Marder 1A3/1A5,
  • Puma (in Kooperation mit Krauss-Maffei Wegmann),
  • Leopard 1 und 2,
  • Bergepanzer 2,
  • Bergepanzer 3 Büffel,
  • Pionierpanzer 3 Kodiak, Pionierpanzer 2
  • Dachs,
  • Brückenlegepanzer Biber,
  • Minenräumpanzer Keiler,
  • MMSR,
  • 155 mm Geschütz der Feldhaubitze FH155-1,
  • Panzerhaubitze 2000,
  • Panzerhaubitze M 109 (L52 Geschütz),
  • 120-mm-Glattrohrkanone des Leopard 2,
  • Sondergerät SG 113,
  • Maschinenkanone Rh 503,
  • Maschinengewehr MG3,
  • Nächstbereichschutzsystem Mantis

Eine nach Waffenarten gegliederte übersichtliche Zusammenstellung der militärischen Erzeugnisse von Rheinmetall enthält der Wikipedia-Artikel Rheinmetall.

Wichtige Werke, Zweigstellen oder Beteiligungsgesellschaften

Oberndorf (ehemals Mauser), Aschau am Inn, Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Gera, Gersthofen, Hamburg, Heilbronn, Ismaning, Kassel, Kiel, Koblenz, Krefeld, München, Neuenburg (ehemals Buck), Nürnberg, Rheinbach, Röthenbach, Rostock, Fronau, Silberhütte/Harz, Stockach, Trittau, Unterlüß.

Nachrichten

  • image-1085

    Protestaktion in Karlsruhe

    Anlässlich der SIG-Sauer-Verhandlung beim Bundesgerichtshof in Karlsruhe fanden am 1. Juli unter dem Motto „Deutsche Waffen töten in Kolumbien“ im Stadtzentrum von Karlsruhe bildstarke Protestaktionen statt.

    mehr
  • image-1427

    SIG Sauer muss 11 Millionen Euro zahlen

    Im Fall illegaler Kleinwaffenexporte über die USA nach Kolumbien hat der Bundesgerichtshof die Waffenschmiede SIG Sauer zu einer Zahlung von mehr als 11 Millionen Euro verpflichtet und damit das Urteil des Landgerichts Kiel weitestgehend bestätigt.

    mehr
  • image-1087

    Dossier zu SIG-Sauer-Pistolen in Kolumbien

    Anlässlich des Urteils des Bundesgerichtshofs im Fall illegaler Pistolenexporte von SIG Sauer nach Kolumbien hat terre des hommes ein Dossier vorgelegt, das schwere Menschenrechtsverletzungen und Straftaten mit deutschen Pistolen in Kolumbien belegt.

    mehr