Hapag-Lloyd

Das Transport- und Logistikunternehmen Hapag-Lloyd mit Sitz in Hamburg zählt zu größten Reedereien der Welt. Über Hamburg werden auch zahlreiche Waffen ins Ausland verschifft. Nach eignen Angaben lehnt Hapag-Lloyd Anfrage aber zumindest Waffenexporte in Krisenstaaten, wie Saudi-Arabien, in die Golfregion oder nach Nordafrika ab – ganz gleich, ob von den Behörden genehmigt oder nicht.

Nachrichten

  • image-1771

    Aachener Friedenspreis 2022 im Zeichen der Menschenrechte

    Unser Anwalt Holger Rothbauer und die Menschenrechtsorganisation Mwatana for Human Rights wurden am 1. September 2022 für ihre Arbeit geehrt.

    mehr
  • image-1085

    Protestaktion in Karlsruhe

    Anlässlich der SIG-Sauer-Verhandlung beim Bundesgerichtshof in Karlsruhe fanden am 1. Juli unter dem Motto „Deutsche Waffen töten in Kolumbien“ im Stadtzentrum von Karlsruhe bildstarke Protestaktionen statt.

    mehr
  • image-1427

    SIG Sauer muss 11 Millionen Euro zahlen

    Im Fall illegaler Kleinwaffenexporte über die USA nach Kolumbien hat der Bundesgerichtshof die Waffenschmiede SIG Sauer zu einer Zahlung von mehr als 11 Millionen Euro verpflichtet und damit das Urteil des Landgerichts Kiel weitestgehend bestätigt.

    mehr